Transport für London: Niedrigemissionszone (LEZ)

Die Niedrigemissionszone (LEZ) deckt den Großteil von London und Umgebung und ist 24 Stunden täglich, jeden Tag in Kraft. Sie wurde 2008 eingeführt um Fahrzeuge mit hohen Emissionsausstoß in der Hauptstadt dazu zu bringen den Emissionsausstoß zu verringern.

Ab dem 1. März 2021 werden die LEZ-Emissionsnormen für Lkws, Lieferwagen und andere schwere Spezialfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen sowie für Busse, Kleinbusse und Reisebusse mit einem Gesamtgewicht über 5 Tonnen von Euro IV (Feinstaub) auf Euro VI (Feinstaub und Stickoxide) geändert. Diese Fahrzeuge müssen die Abgasnorm Euro VI erfüllen oder tägliche Gebühren zahlen. Zur Vorbereitung können Sie unter tfl.gov.uk/lez Ihr Fahrzeug überprüfen und sich über die möglichen Optionen informieren

Die Zahlung kann auf der Transport für London Webseite unter www.tfl.gov.uk/lez, über Telefon unter der Nummer +44 343 222 2222 oder per Post getätigt werden.

Fahrzeug Gewicht Emissionsnorm Tagesgebühr
Lkws, Wohnmobile und Pferdetransporter Mehr als 3,5 Tonnen Leergewicht Euro IV – Euro V
(NOX & PM)
£100
≤ Euro III
(NOX & PM)
£300
Linien- und Reisebusse Mehr als 5 Tonnen Leergewicht Euro IV – Euro V
(NOX & PM)
£100
≤ Euro III
(NOX & PM)
£300
Große Transporter und Pferdetransporter Zwischen 1,205 Tonnen Leergewicht und 3,5 Tonnen < Euro III
(PM)
£100
Wohnmobile Zwischen 2,5 und 3,5 Tonnen < Euro III
(PM)
£100
Kleinbusse 5 Tonnen oder weniger Leergewicht < Euro III
(PM)
£100
Registrierung:

Im Ausland zugelassene Fahrzeuge*, welche dem Emissionsstandard entsprechen, müssen sich mit Transport für London (TfL) registrieren (per Post oder Email) um die Niedrigemissionszone gebührenfrei benutzen zu können. *Betroffene Fahrzeuge: Lastkraftwagen, Busse, Reisebusse, Großtransporter, Minibusse und andere besonderen Fahrzeuge.

Für weitere Informationen bezüglich der Registrierung und des Niedrigemissionszonensystems im Generellen, bitten wir Sie das Dropdown-Menü zu benutzen.

Bitte wählen Sie die Sprache